logo
EPZ Industrietechnik GmbH > ©2015 EPZ Industrietechnik GmbH |  Home  I  Impressum  I  Disclaimer  I  Sitemap | Aktualisierung: 05.11.2019

EPZ Industrietechnik GmbH


Willkommen bei der EPZ Industrietechnik GmbH

Die EPZ Industrietechnik GmbH in Arnstadt ist ein Synonym für hervorragende Metallverarbeitung. In vielen Jahren unserer Arbeit haben wir uns zum Spezialisten in den verschiedensten Verarbeitungstechniken entwickelt. Von der spanlosen und spanenden Produktion über die Fertigung von Blechkonstruktionen, Schränken und Gestellen bis hin zur Vor- und Endmontage bieten wir Ihnen das komplette Spektrum der Metallverarbeitung. Maßgeschneiderte Lösungen, kurze Reaktionszeiten und Auftragsfertigung nach Dokumentation haben einen Namen: EPZ Industrietechnik GmbH Arnstadt.

Besuchen Sie unsere Homepage und überzeugen Sie sich von unserer Kompetenz.

Ihr EPZ-Team


Wir bieten Ausbildungsplätze für die folgenden Berufe an:

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Projekt Innovatives Personal CI-Konzept

Projekt Innovatives Personal

Im Zuge einer ersten Projektförderung im Jahr 2018 wurde bei der EPZ Industrietechnik GmbH
ein Projektmanager für eine umfassende Prozess- und Strukturanalyse sowie
für die Einführung einer eigenen Produktentwicklung mit einem Produkt eingestellt.
An dieser Stelle nehmen wir weiterführenden Bezug zum
Projektantrag „2018 INP 0062“ vom 31.07.2018.
Mittlerweile haben sich daraus umfassende Projekte zur Optimierung des Unternehmens
und seiner Strukturen ergeben, die weitestgehend auch schon in der Durchführung sind.

Die daraus resultierenden Erkenntnisse und Ergebnisse zeigen jedoch zudem auch einen
dringenden Handlungsbedarf  in mehreren Bereichen des strategischen Marketings sowie
des IT- Marketings. Aus diesem Grund möchte das Unternehmen zeitnah einen weiteren
Projektmanager für den benannten Bereich einstellen, um langfristig neue Vertriebswege
und Zielmärkte erreichen zu können. Aus der aktuellen Situation ergeben sich für den neuen
Mitarbeiter folgende, für das Unternehmen neue und innovative Tätigkeitsschwerpunkte:

1. Erstellen eines CI- Konzeptes

Seit Neugründung des Unternehmens im Jahr 2014 wurden keinerlei Maßnahmen getroffen oder weiter bearbeitet,
welche im Rahmen der heutigen CI- Arbeit notwendig sind. Das Formieren eines Unternehmensleitbildes mit
allen wirksamen Komponenten gehört in der heutigen Geschäftswelt zu den Grundlagen von Vertriebsstrategie
und Vertriebserfolg. Der neue Mitarbeiter soll deshalb mit dem Erstellen und dem Umsetzen eines vollständigen
Konzepts für eine moderne Corporate Identity und ein ansprechendes Corporate Design beauftragt werden.
Hauptschwerpunkte werden dabei auf den Bereichen Firmenlogo, Firmenmotto, Homepagebearbeitung und interne
sowie kundenspezifische Dokumentationen liegen.

2. Ausarbeitung eines geeigneten Produktportfolios

Der neue Mitarbeiter soll das erste implementierte Eigenprodukt exemplarisch aufgreifen und daraus ein
geeignetes Produktportfolio entwickeln, welches in Anlehnung an die im Unternehmen existierenden Technologien
zur Implementierung einer Eigenmarke notwendig ist.
Die Stoßrichtung wird dabei eine eigene Produktlinie aus Edelstahl- Produkten sein. Die relevanten Produktideen
sollen dabei auf Markt- und Wettbewerbsfähigkeit geprüft werden, um ein tragfähiges Produktportfolio zu erhalten,
welches als Eigenmarke einen Markteintritt gewährleisten kann.


3. Zielmärkte und Vertriebswege

Im Zuge der Eigenmarkenentwicklung muss eine entsprechend umfassende Analyse von Zielgruppen und
Vertriebswegen stattfinden.
Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Einrichtung eines geeigneten Webshops unter Beachtung aller notwendigen
rechtlichen Grundlagen wie Datenschutz, Bezahlmodalitäten und Garantie- bzw. Gewährleistungsregelungen.
Dabei sollen über diesen Webshop alle begleitenden Dokumentationen, Informationen und sonstigen Unterlagen
zu den Produkten eingearbeitet und hinterlegt sein. Weitere Vertriebswege, welche der neue Mitarbeiter
prüfen soll sind Großhandel, Baumärkte, Fachhandel sowie den Online- Handel.

4. Öffentlichkeitsarbeit und Social Media

Um eine wirksame Eigenmarkenentwicklung zu erreichen, ist es unumgänglich, die Öffentlichkeitsarbeit und
den Bereich des Social Media deutlich zu erweitern.
Der neue Mitarbeiter soll sich aus diesem Grund mit einem umfassenden Konzept beschäftigen, welches maßgeblich
aus zwei großen Teilen bestehen wird. Zum einen benötigt das Unternehmen einen regionalen Bekanntheitsgrad,
welcher durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit erreicht werden soll. Hierfür können und sollen alle relevanten
regionalen Medien wie Printmedien und lokale Veranstaltungen genutzt werden.
Der zweite Teil dieses Komplexes soll der intensive Ausbau der Präsenz des Unternehmens in sozialen Netzwerken sein.
Augenmerk liegt dabei im ersten Schritt auf Facebook, Instagram und Twitter. Später soll dieser Bereich
gegebenenfalls über einen Youtube- Chanel erweitert werden, wenn das Produktportfolio mit allen
Dokumentationen diese Maßnahme erforderlich macht.


Projekt Innovatives Personal

Die EPZ IndustrieTechnik GmbH in Arnstadt ist
ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz im
Herzen Deutschlands. Wir sind ein Synonym für
hervorragende Metallverarbeitung und haben
uns durch jahrelange Erfahrung zum Spezialisten
in den verschiedensten Verarbeitungstechniken
entwickelt.
Von der spanlosen und spanenden Produktion
über die Fertigung von Blechkonstruktionen,Blech-
baugruppen, Schaltschränken, unterschiedlichsten
Gehäusetypen und Gestellen bis hin zur
Vor- und Endmontage bieten wir unseren namhaften
Kunden das komplette Spektrum der Metallverarbeitung.
Maßgeschneiderte Lösungen aus den Bereichen
Stanzen, Biegen, Schweißen und Beschichten
zählen hierbei zu unseren Kernkompetenzen.
Nichts desto trotz gilt es, nicht bei dem bislang
Erreichten stehen zu bleiben, denn
„wer aufhört besser zu werden, wird schon
bald aufhören gut zu sein“. Vor diesem Hintergrund
gilt es, sich fit zu machen für kommende Aufgaben und
die Weichen zu stellen für eine erfolgreiche Zukunft.
Darum soll das Unternehmen in seinen bestehenden
Strukturen überprüft und innovativ neu
ausgerichtet werden. Bereits bestehende Geschäftsfelder
sollen sinnvoll erweitert bzw. ergänzt werden.
Darüber hinaus soll durch eine strategische
Geschäftsfelderweiterung eine Eigenproduktentwicklung
implementiert werden, um zukünftig mit eigenen
Markenprodukten auf dem Markt vertreten zu sein.
In einem ersten Schritt wird derzeit die bestehende
Prozesslandschaft der EPZ Industrietechnik GmbH
analysiert, um Optimierungspotenziale zu ermitteln.
Hauptaugenmerk liegt dabei auf Informations- und Materialflüssen, steuernden und planenden Strukturen
sowie der fertigungstechnischen Umsetzung.
Die dabei zu Tage tretenden Potenziale werden dann im zweiten Schritt bewertet und
sukzessive zeitnah umgesetzt. Das erreichbare Ziel stellt sich hier für die EPZ IndustrieTechnik
GmbH in zukunftssicheren Strukturen und Prozessen dar, welche zu besseren Reaktions- und
Lieferzeiten sowie einer verbesserten Wettbewerbsfähigkeit führen
Eine Analyse von Geschäfts- und Betätigungsfeldern soll dazu neue und attraktive Zielmärkte
identifizieren, welche die EPZ IndustrieTechnik GmbH zukünftig gezielt mit kundenspezifischen
Produkten, aber auch perspektivisch mit einem eigenen Produktportfolio aktiv ausbauen wird.
Für die anstehenden Aufgaben ist seit 01.09.2018 ein neuer Mitarbeiter als Projektmanager
tätig. Dieser Mitarbeiter konnte zudem durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) in
Verbindung mit dem Freistaat Thüringen im Rahmen des Förderprojektes zur Förderung der
Forschungs- und Entwicklungsintensität in Thüringer Unternehmen und
Forschungseinrichtungen – hier insbesondere als Förderung für innovatives Personal gefördert
werden.